Technologie & Innovation

 

Regenwassermanagement trifft auf Bauwerksbegrünung am Beispiel Wiens

Regenwassermanagement trifft auf Bauwerksbegrünung am Beispiel Wiens

Fällt Niederschlag auf eine Oberfläche, entscheidet ihre Beschaffenheit darüber, ob er durch die Fläche versickern kann oder nicht. Gerade im städtischen Raum ist ein hoher Anteil an Oberflächen – und damit der anstehende Boden – durch Bebauung und Infrastruktur...

Biotope City meets Greenpass

Biotope City meets Greenpass

prägnante, kurze Präsentation der Verwendung des Planungsinstruments Greenpass auf die Entwicklung der Biotope City.

IT-gesteuerte Planung von Natur in der dichten Stadt

IT-gesteuerte Planung von Natur in der dichten Stadt

Können die Effekte von Grünbewuchs in der dichten Stadt exakt bereits im Planungsstadium prognostiziert werden? Ja! Bernhard Scharf stellt die Greenpass-Methode vor, die bereits erfolgreich praktisch angewandt wird.

REGENWASSER FORMT STÄDTEBAU

REGENWASSER FORMT STÄDTEBAU

Wie mache ich Bürgern klar, wie wichtig die verschiedenen Möglichkeiten von Regenwasser-Rückhaltung durch Begrünen sind? Prof. Daniel Roer, University of British Columbia,Vancouver, stellt eine Methode vor.

To grow a fence, a bench, a town

To grow a fence, a bench, a town

To grow a fence, a bench, a town! An interview with Bob Radstake    Leora Rosner When Bob Radstake returned from a trip to Australia he realised how much he missed seeing nature within urban areas. As he states, “I was walking along the street when the idea just fell...

MOSS AGAINST C02

MOSS AGAINST C02

MOSS AGAINST C02   Leora Rosner  In the daily surf  ‘n’ seek for innovative ways of greening the (barren) urban landscape I happened upon a small company, Groene Gevel Design (Green Gable Design), in Rotterdam. The question,  “what could possibly be new in the...

BAUBOTANIK: DER ENTWURF EINER LEBENDEN ARCHITEKTUR

BAUBOTANIK: DER ENTWURF EINER LEBENDEN ARCHITEKTUR

BAUBOTANIK: DER ENTWURF EINER LEBENDEN ARCHITEKTUR Ferdinand Ludwig, Daniel Schönle, Ute Vees Zukunftsfähige Stadtentwicklungskonzepte sollten den Menschen ein Maximum an Lebensqualität bieten und gleichzeitig die negativen Auswirkungen auf die Umwelt auf ein...

IMPLICATIONS OF FOOD GROWN IN URBAN SETTINGS

IMPLICATIONS OF FOOD GROWN IN URBAN SETTINGS

IMPLICATIONS OF FOOD GROWN IN URBAN SETTINGS Naomi Tsur Food grown in local urban settings can reduce the negative impact of conventional agriculture on natural resources and contribute to the restoration of habitats for local flora and fauna.   While...

GRÜNFLÄCHENPFLEGE UND NACHHALTIGE PLANUNG

GRÜNFLÄCHENPFLEGE UND NACHHALTIGE PLANUNG

GRÜNFLÄCHENPFLEGE UND NACHHALTIGE PLANUNG Sandra Sieber Abbildungen: Das klassische Straßenbegleitgrün: zu hoch, zu breit und daher rundgeschnitten – mit einer passenden Pflanzenauswahl hätte man hier im Laufe der Jahre möglicherweise einiges an...

BLATTGRÜN EFFIZIENT+KOSTENGÜNSTIG IM KAMPF GEGEN KLIMAWANDEL

BLATTGRÜN EFFIZIENT+KOSTENGÜNSTIG IM KAMPF GEGEN KLIMAWANDEL

BLATTGRÜN EFFIZIENT+KOSTENGÜNSTIG IM KAMPF GEGEN KLIMAWANDEL Helga Fassbinder 21 wissenschaftliche Argumente für Grün in städtischen Gebieten basierend auf Arbeiten der Umweltsoziologin und Ökologin Sandrine Manusset, Environnement et Société, Cabinet...

OPINIONS on FIRE SAFETY and GREEN in the NETHERLANDS

OPINIONS on FIRE SAFETY and GREEN in the NETHERLANDS

OPINIONS on FIRE SAFETY and GREEN in The NETHERLANDS   Harrie van Helmond Results of interviews with experts from different fields and branches of building industry and local government about fire and facade green in The Netherlands:

Impressum | Copyright: Stiftung Biotope City