EIN GEMEINSCHAFTSGARTEN...AUF DEM SCHULDACH

Available translations: 

 

Ein Gemeinschaftsgarten als Grüninjektion auf dem Dach einer Schule in Paris 

Seit Jahren unternimmt die Stadt Paris große Anstrengungen, um die Luftqualität in der Stadt zu verbessern. Neben dem Zurückdringen des privaten Autoverkehrs und dem Ausbau von Fahrradwegen und Busspuren ist das Stimulieren von Begrünung ein wesentliches Aktionsfeld. BIOTOPE CITY JOURNAL hat darüber mehrfach berichtet: Förderung von Fassadenbegrünung, Information über Balkon- und Fensterbepflanzung, das Baumscheiben-Bepflanzungsprogramm und die Gemeinschaftsgärten auf innerstädtischen Restflächen sind die Bausteine. Und natürlich auch die Dachbegrünung sind die Bausteine, die die Stadtverwaltung einsetzt. Die beiden letztgenannten Elemente sind hier kombiniert: Ein Gemeinschaftsgarten auf dem Dach einer Schule

Die Anlage eines solchen Gemeinschaftsgartens auf dem Dach einer Schule verdient besondere Aufmerksamkeit: Hier geht die öffentliche Hand mit gutem Beispiel voran, in dem sie eine grosse Dachfläche zur Verfügung gestellt haben - aber gleichzeitig ist damit auch eine soziale und eine edukative Aufgabe in Angriff genommen: die Schüler lernen, zusammen mit Bewohnern des Quartiers, mit Pflanzen um zu gehen, sie lernen Verantwortung zu übernehmen, sie lernen eine gemeinsame Aufgabe zu bewältigen... es ist eine konkrete Einübung in die Zivilgesellschaft einer Nachbarschaft mitten in der Großstadt. Und das Ergebnis ist nicht nur die Verbesserung des Kleinklimas dieses Gebiets, sondern auch die Anlage eines erholsamen Gartens mit Blumen, Sträuchern und essbaren Erträgen. Eine nachahmenswerte Initiative, die nun in ihr drittes Jahr gegangen ist und sich bewährt hat.

Der Gemeinschaftsgarten ist 800 m2 groß und befindet sich im 20. Arrondissement auf dem Dach des Gymnasiums des Vignolles. Zu seinem Zustandenkommen haben ganz unterschiedliche Parteien beitgetragen: die Stadtverwaltung, die Bezirksverwaltung, Paris Habitat, die Architekten der Schule, Unternehmer und die Association LaFayette Acceuil.

Auf dem Dach des Gymnasiums sind Behälter aus Holz von 30 cm Höhe aufgestellt und mit Erde gefüllt. Um diese Behälter herum ist eine Bewässerungsanlage installiert. Zwischen den Beeten sind Pfade und eine Terrasse angelegt, die es erlauben,  zwischen der Bepflanzung herumzuspazieren und sich niederzulassen. An beiden Enden des Gartens sind grüne Kompartimente aus Sonnenblumen angepflanzt, die einen grünen Schirm als Sichtschutzbilden - aber das kann in einem anderen Jahr auch wieder ganz anders aussehen... Der Zugang zum Garten geht über eine Freitreppe vor der Fassade, jedoch gibt es auch einen Aufzug für Menschen, die nicht so mobil sind. Der Garten auf dem Dach bietet dann eine großartige Aussicht über die Dächer des 20. Arrondissement.

Das Projekt ist von der Stadt Paris entwickelt und ausgestattet und der Association La Fayette Accueil übertragen, die sich seit 1978 mit sozialen Probelen und Fragen der Integration beschäftigt (Frauen in Schwierigkeiten, Wohnungsversorgung und soziale Wiedereingliederung, Einelternfamilien in Schwierigkeiten...). Der Garten steht allen Bewohnern der Nachbarschaft offen, und jede und jeder kann zu seiner Gestaltung und seiner Weiterentwicklung beitragen.  Der Garten bietet den Familien der Nachbarschaft die Möglichkeit, sich nah zu den Wohnungen in einer angenehmen Umgebung zu begegnen und an gemeinschaftlichen Aktivitäten teilzuhaben. Besonders wertvoll ist er für vereinsamte, isolierte Menschen und solche, die zu Depressionen neigen. Aber gleichzietig ist er auch für die Kinder des Quartiers ein wunderbarer Ort: die Grundschulklassen des Quartiers und die des Gymnasiums benutzen ihn - sie haben dort ihm Rahmen eines pädagogischen Projekts jeweils ihre eigene Ecke; aber die Schüler sind dort nicht nur im Rahmen des Unterrichts, sondern auch in ihrer Freizeit zu finden.

Inzwischen ist der Garten bepflanzt mit Kräutern, Stockrosen, Gemüse, Tomaten, Courgette, Aauberginen, Gurken und mehr. Auch gibt es inzwischen einen Kompostbehälter. Sogar einen Bienstock mit 5000 Bienen gibt es, freilich nicht auf dem Gemeinschaftsgarten selbst, sondern auf einem angrenzenden Balkon, der vom Verein 'Parti Poetique' versorgt wird.

Jardin sur le Toit
89/91 rue des Haies
75020 – Paris
Geöffnet: dienstags und donnerstags von 9.30 bis 1.00 Uhr, mittwochs und freitags von 14.oo bis 17.30 Uhr